JWM I Johannes Lamparter schrammt knapp am Medaillenrang vorbei

Im ersten Bewerb der Junioren-Weltmeisterschaften in Kandersteg (CH) verpassten die ÖSV-Kombinierer ganz knapp die Medaillenränge. Bester Österreicher wurde dabei Johannes Lamparter vom Nordic Team Absam auf Platz 4. Gold geht an Ondrej Pazout (CZE) vor Einar Luraas Oftebro (NOR) und Ben Loomis (USA).

     

Für Johannes Lamparter war es die erste Teilnahme bei einer Junioren-WM und mit 16 Jahren ist er auch der jüngste Teilnehmer im ÖSV-Aufgebot. Lamparter lag nach dem Springen auf dem dritten Platz und hielt sich über die 10 Kilometer lange auf Medaillenkurs. Erst zum Ende des Rennens verschärften die Mitstreiter das Tempo, im Ziel trennten Lamparter 8 Sekunden von Platz 3. Der Steirer Mika Vermeulen landete als zweitbester Österreicher auf Platz 6, mit der besten Laufzeit machte er von Platz 22 nach dem Springen insgesamt 16 Plätze auf der Loipe gut. Hinter ihm platzierten sich mit Florian Dagn auf Platz 7 und Dominik Terzer auf Platz 8 zwei Tiroler.   

     

Mit insgesamt vier Athleten in den Top 8 zeigten die ÖSV-Sportler eine mannschaftlich starke Leistung, bei der die Medaillenränge nur knapp verpasst wurden. Das Team hat in zwei Konkurrenzen noch die Möglichkeit auf Edelmetall. Donnerstag findet in Kandersteg ein Teambewerb statt, bei dem Österreich die Favoritenrolle einnimmt. Den Abschluss der JWM macht am Samstag ein Bewerb über 5km.     

Einen Livestream von allen Bewerben finden Sie unter https://www.jwsc2018.ch/  

     

Damen-Testevent in Kandersteg 

     

Erstmalig wurde heute Dienstag bei einer Junioren-WM ein Testevent in der nordischen Kombination für Mädchen ausgetragen. Für insgesamt 32 Sportlerinnen galt es, einen Sprung (HS74) und 5 Kilometer auf der Loipe zu absolvieren. Für Österreicher gingen Lisa Hirner, Annalena Slamik und Marit Weichselbraun an den Start. Ein Podestplatz blieb den Mädchen allerdings verwährt. Beim deutschen Doppelsieg durch Jenny Nowak und Anna Jaekle wurde Lisa Hirner als beste Österreicherin Vierte. Annalena Slamik wurde 20., Marit Weichselbraun finishte als 28.  

     

Bei Rückfragen betreffend Junioren-WM wenden Sie sich bitte an Trainer und Teamcaptain Michael Angermann (+4369915263618)  

     

Mag. Clemens Derganc    

Medienbetreuer Nordische Kombination