ÖSV-Medieninfo | Skispringen | Kraft baut als Vierter Weltcup-Führung in Willingen (GER) aus

Kraft baut als Vierter Weltcup-Führung in Willingen (GER) aus
Gregor Schlierenzauer wird Siebter

Stefan Kraft hat am Samstag beim Weltcup-Skispringen in Willingen (GER) einen Podestplatz als Vierter knapp verpasst. Der Sieg ging an den deutschen Lokalmatador Stephan Lehye vor Marius Lindvik (NOR) und Kamil Stoch (POL). Mit Gregor Schlierenzauer als Siebter landete ein weiterer Österreicher in den Top-10.

Vor 35.000 Zuschauern konnte Stephan Leyhe, der für den SC Willigen springt, einen viel umjubelten Heimsieg feiern. Der Deutsche siegte nach Sprüngen auf 139,5m und 144,5m mit vier Punkten Vorsprung auf den Norweger Marius Lindvik. Platz drei ging an den Polen Kamil Stoch, der nach Pausenführung am Ende 11,8 Punkte Rückstand hatte.

Die ÖSV-Skispringer Michael Hayböck (18.) und Philipp Aschenwald (20.) sammelten ebenfalls wichtige Weltcup-Punkte. Daniel Huber wurde nach seinem ersten Sprung aufgrund eines regelwidrigen Sprunganzugs disqualifiziert. Stefan Huber (34.) und Marco Wörgötter (36.) verpassten den Finaldurchgang. Am morgigen Sonntag (10:15 Uhr MEZ) ist ein weiteres Einzelspringen angesetzt.

***Cheftrainer Andreas Felder: „Es war heute sehr schwierig zu springen, da es vom Wind her sehr unterschiedlich war. Die Leistungen waren zum Teil sehr gut. Hayböck und Aschenwald hatten es von den Bedingungen her etwas schwerer. Sehr schade, dass Daniel Huber disqualifiziert wurde.“

Ergebnis Willingen (8.2.2020)
https://oesv.info/media2/presse/67ad8372f05892c5.pdf

Daniel Fettner, MA
Medienbetreuer Skispringen
Email: daniel.fettner@oesv.at
Tel: +43 650 3388637