ÖSV-Medieninfo | Skispringen | Stefan Kraft gewinnt in Nizhny Tagil (RUS)

Stefan Kraft gewinnt in Nizhny Tagil (RUS)

Stefan Kraft hat am Sonntag in Nizhny Tagil (RUS) den ersten Einzel-Saisonsieg für Österreich gefeiert. Mit Sprüngen auf 140 und 134,5 Meter segelte der Salzburger auf das oberste Treppchen und verwies den Schweizer Kilian Peier und den Überflieger der letzten Saison, Ryoyu Kobayashi (JPN), auf die Ränge zwei und drei.

Nach den starken Auftritten von Philipp Aschenwald (3. Platz) und Gregor Schlierenzauer (4.) beim gestrigen, ersten Einzelspringen in Russland, gelang Stefan Kraft heute der Sieg. Mit seinen Sprüngen gewann er mit 23 Punkten Vorsprung auf Peier und Kobayashi. Für Stefan Kraft ist es der 17. Weltcupsieg seiner Karriere.

Der zweite Wettkampftag in Russland war geprägt von schwierigen Bedingungen. Schnell wechselnder und teils starker Wind bereitete einigen Athleten enorme Probleme und manche waren schlicht chancenlos. Zweitbester Österreicher wurde Michael Hayböck. Er landete mit 124,5 und 125 Metern auf dem 13. Platz. Jan Hörl, Daniel Huber und Philipp Aschenwald platzierten sich auf den Rängen 18, 19 und 20.

OT Stefan Kraft
„Ich bin sehr happy! Es war ein schwieriger Wettkampf, oben ist ein starker Wind gegangen, aber heute lautete das Motto: ‚Volle Attacke‘. Es ist mir zweimal wirklich gelungen, voll zu riskieren und das war heute offensichtlich das beste Mittel, dass es mit dem Sieg funktioniert. Ich dachte mir zuerst, ich kann mit einem Vorsprung in den zweiten Durchgang gehen, dann setzte Kobayashi noch einen drauf, da habe ich natürlich schon blöd geschaut. Ich habe aber versucht im zweiten Durchgang wieder voll anzugreifen und dass es so aufgeht, ist super.“

Ergebnis Nizhny Tagil (8.12.2019)
https://oesv.info/media2/presse/bc4deee97a89217d.pdf

Daniel Fettner, MA
Medienbetreuer Skispringen
Email: daniel.fettner@oesv.at
Tel: +43 650 3388637