Philipp Orter in Tschagguns Vierter. Manuel Einkemmer sehr erfolgreich

Jöbstl Fünfter, Vier ÖSV-Sportler in Top Ten

Beim heutigen Heim-Sommer-Grand-Prix in Tschagguns im Montafon wurde Philipp Orter als bester Österreicher Vierter (+3sek). Der Sieg geht an Fabian Riessle (GER) vor Samuel Costa (ITA; +2,2sek) und Antoine Gerard (+2,5sek). Hinter Orter kombiniert sich Teamkollege Thomas Jöbstl ebenso als Fünfter (+3,4sek) ins Spitzenfeld.

Den weitesten Sprung des Tages zeigte einmal mehr Franz-Josef Rehrl, der Steirer landete nach 102 Metern. Aufgrund der höheren Windkompensation von Harald Johnas Riiber (NOR), der mit 100 Metern Sprungweite als Erster auf die Strecke ging, resultierte für Rehrl der zweite Zwischenrang. Neun Sekunden trennten ihn von Riiber, auf Platz 4 und mit 34 Sekunden Rückstand folgte Rehrl dann schon Teamkollege Lukas Greiderer. Weitere 10 Sekunden später witterte Thomas Jöbstl als Fünfter nach dem Springen ebenso seine Chance auf eine Spitzenplatzierung. Orter startete als Zwölfter auf die Rollerstrecke.

Das Rollerrennen fand in Partenen statt, auf dem die Athleten einen Rundkurs von 1,65 Kilometer insgesamt sechs mal bewältigen mussten. Die Dreiergruppe, die sich mit Riiber, Rehrl und Muhlethaler bildete, wurde in der fünften Runde von der Verfolgergruppe, in der sich Orter, Jöbstl und Greiderer befanden, eingeholt. Im Zielsprint verpasste Orter auf den letzten Metern dann das Podium nur knapp, nichts desto trotz lieferte er mit der zweiten Laufzeit eine starke Vorstellung auf der Rollerstrecke ab. Mit Jöbstl als Fünfter, Lukas Greiderer als Achter und Franz-Josef Rehrl als Neunter kombinieren sich insgesamt vier ÖSV-Athleten in die Top Ten.

Die weiteren Platzierungen der Österreicher:
13. Marc-Luis Rainer
15. Stefan Rettenegger
20. Samuel Mraz
23. Manuel Einkemmer

Stimmen:

Audiointerview Philipp Orter: (4)

Audiointerview Thomas Jöbstl: (5)

Audiointerview Franz-Josef Rehrl: (9)

Am kommenden Wochenende findet das Sommer-Grand-Prix-Finale in Planica (SLO) statt. Bei den beiden Einzelbewerben von der Großschanze werden auch Bernhard Gruber und Mario Seidl wieder zum Team stoßen.

Zeitplan:

Freitag, 6. September
15.00 Uhr: offizielles Training HS 138
17.00 Uhr: provisorischer Wertungsdurchgang HS 138

Samstag, 7. September
10.00 Uhr: Probedurchgang HS 138
11.00 Uhr: Wertungsdurchgang HS 138
13.00 Uhr: Rollerrennen 10km

Sonntag, 8. September
10.00 Uhr: Probedurchgang HS 138
11.00 Uhr: Wertungsdurchgang HS 138
13.00 Uhr: Rollerrennen 10km

FOTODOWNLOAD:

Philipp Orter zeigt auf der Rollerstrecke mit der zweiten Laufzeit groß auf (Foto: ÖSV/Derganc – honorarfrei)

https://oesv.info/media2/presse/874fb0bd848dc5ee.jpg

Mit einer tadellosen Sprungleistung auf Platz 5: Thomas Jöbstl (Foto: ÖSV/Derganc – honorarfrei)
https://oesv.info/media2/presse/b98d36342ebeae43.jpg

Mag. Clemens Derganc
Medienbetreuer Nordische Kombination

Österreichischer Skiverband | Austrian Ski Federation
Olympiastraße 10 | 6020 Innsbruck
+43 664 3816859
www.oesv.at