Schlierenzauer Zweiter in Hinterzarten (GER)

0,4 Punkte fehlten Gregor Schlierenzauer beim FIS Grand Prix in Hinterzarten (GER) am Samstag auf den Sieg. Dieser ging letztlich an Lokalmatador Karl Geiger (GER). Dritter wurde mit Richard Freitag ebenfalls ein Deutscher. Mit Clemens Aigner (27.) und Daniel Huber (30.) landeten noch zwei weitere Österreicher unter den besten 30 Athleten.

Bereits zuvor am Samstag hatten Chiara Hölzl, Daniel Huber, Jaqueline Seifriedsberger und Gregor Schlierenzauer beim Mixed-Teambewerb den vierten Platz hinter Deutschland, Japan und Slowenien belegt. Im Damenbewerb am Freitag war Jaqueline Seifriedsberger als Elfte beste Österreicherin. Der Sieg ging hier an Sara Takanashi (JPN ) vor Maren Lundby (NOR) und Nika Kriznar (SLO).

Der nächste Sommerbewerb steht am 9./10. August in Courchevel (FRA) am Programm. Geplant sind dort je ein Damen- und ein Herrenbewerb.

***Gregor Schlierenzauer: „Der zweite Platz heute ist eine schöne Bestätigung fürs Training. Ich war hier in Hinterzarten insgesamt konstant. Das ist das Ziel: Die Substanz Schritt für Schritt zu erhöhen und immer mehr gute Sprünge zu zeigen. Es ist immer noch Juli. Jetzt heißt es in Ruhe weiterarbeiten. Ich freue mich auf die nächsten Sommerbewerbe.“

***Anhang: Ergebnisliste Hinterzarten Herren (26.7.2019)

https://oesv.info/media2/presse/0f3b5dfa332df394.pdf

Daniel Fettner, MA
Medienbetreuer Skispringen
Email: daniel.fettner@oesv.at
Tel: +43 650 3388637